Ihr Personal ist Ihr Kapital!

Compliance und Arbeitsrecht

Compliance - die Einhaltung aller für Unternehmen relevanten Gesetze und Normen - sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Die Einführung von besonderen Compliance-Programmen in Unternehmen wurde aber vor allem durch Druck nationaler und internationaler Gesetzgebungen vorangetrieben: in Deutschland unter anderem durch das Wertpapierhandelsgesetz und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, aber auch durch den Sarbanes-Oxley-Act (SOC), die Regularien der Börse und den Foreign Corrupt Practices Act (FCPA). Letztere verpflichten auch deutsche Tochterunternehmen internationaler Konzerne zur Einführung von Compliance-Richtlinien. Wie ein solches Regelwerk mit vertretbarem Aufwand in Unternehmen eingeführt werden kann und was es dabei inbesondere unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten zu beachten gilt - das haben wir für Sie in unserem Themenschwerpunkt zusammengefasst.

Compliance - Aufgabe für das Personalmanagement

Die Anforderungen an die Unternehmen in Compliance-Fragen wachsen - nicht zuletzt durch die Anforderungen des Arbeits- und Strafrechts. Wo sie bislang noch nicht umgesetzt wurden, sind Compliance-Regeln in Unternehmen daher überfällig. Was im negativen Fall unter anderem passieren kann: Führungskräfte, insbesondere Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder, können straf- und zivilrechtlich für Rechtsverstöße ihrer Mitarbeiter zur Rechenschaft gezogen werden. Sie haben nämlich Aufsichtspflichten, die von der Instruktion der Mitarbeiter zu den einschlägigen Regeln bis zur Überwachung deren Einhaltung und gegebenenfalls Ermittlung und Sanktionierung von Verstößen reichen. Allerdings kommt es, wie in allen Dingen, auf das richtige Maß an. Dieses Maß zu erkennen und zu halten, ist eine der Schlüsselaufgaben des Personalmanagements, wenn es um unternehmerische Compliance geht. 


Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft in der Praxis

Von allen Handlungsfeldern des Personalmanagements gehören Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft sicherlich zu den komplexesten: Gesetzliche Vorgaben erfordern zwingende Beachtung, partnerschaftliches Handeln die Auseinandersetzung mit teils gegensätzlichen Interessen. Das alles benötigt Zeit, Energie, Erfahrung und viel Wissen. Aktuelle Perspektiven auf dieses Handlungsfeld präsentieren wir Ihnen in unserem Themenschwerpunkt.